Verlagsgruppe Oetinger

Gewinner der großen Astrid-Lindgren-Schnitzeljagd stehen fest
19.Dezember 2007

Die Sieger der großen virtuellen Schnitzeljagd, die der Verlag  Friedrich Oetinger zur Feier des 100. Geburtstags von Astrid Lindgren gestartet hatte, stehen nun fest. Fast 1200 Teams mit durchschnittlich vier Personen hatten sich auf www.astrid-lindgren.de angemeldet, um an dem Gewinnspiel teilzunehmen; darunter auch viele Schulklassen.

Gewonnen hat das Team „Astrids Freunde“, das sich nun über eine Reise nach Schweden freuen darf. Jeden Monat im Lindgren-Jubiläumsjahr war eine Aufgabe gestellt worden, die es mit Spiel- und Entdeckungsfreude zu lösen galt – eine Sachensucher-Aufgabe zum Beispiel, bei der die Teams nach dem Vorbild von Pippi, Tommy und Annika bestimmte Gegenstände finden mussten. Für jede gelöste Aufgabe wurden Punkte vergeben.

Die Teams „Astrids Freunde“ aus Fürth (1. Platz), „Räubertöchter“ aus Bischofswiesen (2. Platz) und „Jule, Mia und die Krachmacher“ aus Dellstedt (3. Platz) sowie weitere Teilnehmer haben am Ende des Lindgren-Jahres die Höchstpunktzahl erreicht, so dass über die Preisvergabe das Los entscheiden musste.

Auf www.astrid-lindgren.de sind die Aufgaben und Lösungen einzusehen. Auch die Gewinnerteams der monatlich verlosten Jubiläumsbände finden sich dort. Die letzte Aufgabe war Anfang November gestellt worden: Die Teams sollten sich Lindgren-Rezepte ausdenken und diese dann zum Voting auf der Astrid-Lindgren-Homepage einstellen.

Die Internetredaktion bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmern für das große Engagement und wünscht den Siegerteams viel Freude an ihren Gewinnen.